Sie sind hier: {$rootlineLinkWrap}gebetsapostolat.de{$rootlineLinkWrap}So geht BetenBeten eine Kraft
DeutschEnglishFrancais


Wasser trägt und die Welle erfüllt mit Kraft

Eine Kraft, die anders wirkt


Im Beten nehme ich den Blick Gottes ein. Beten wirkt so auf mich zurück. Denn ich spreche mit Gott über mich und mein Leben. Es ist wie ein tiefes Gespräch mit einem anderen Menschen: Ich werde auf das gelenkt, worauf es im Leben ankommt.

Mein Gebet wirkt auch auf andere - nicht wie Geld und auch nicht wie ein Machtwort oder gar eine Drohung, sondern es wirkt im Zusammenhang mit Gottes Wirken. Gott will ja nicht am Menschen vorbei eine gerechte Welt aufbauen, die Hungernden speisen, die Kranken heilen, sondern mit jedem von uns Menschen sein Reich aufbauen. Gäbe es keine Menschen, die die Pläne Gottes mit verwirklichen wollten, dann müsste Gott eine neue Welt schaffen, die nach seinen Vorstellungen funktioniert. Er hat sich aber entschieden, diese Welt mit diesen Menschen, mit mir persönlich zu einem guten Ende zu führen.Das ist die Idee des Gebetsapostolates: Mit meinem Gebet beteilige ich mich an diesem Werk Gottes:

Dein Reich komme

·    das Reich der Gerechtigkeit und des Friedens;

·    in dem für jeden Platz ist;

·    wo die Tränen getrocknet und die Verzweiflung geheilt wird;

·    in dem Menschen sich nicht gegeneinander stark machen, sondern ihre Kraft dem Nächsten schenken,

·    wo Gott so erkannt wird, wie er ist: Der Liebhaber seiner Schöpfung;

·    der die Ärmsten nicht vergisst;

·    der seinen Sohn als Heiland gesandt hat;

·    der am Ende alles zusammenführt.