Sie sind hier: {$rootlineLinkWrap}gebetsapostolat.de{$rootlineLinkWrap}Gebetsmeinungen des Papstes...... für 2010
DeutschEnglishFrancais

Gebetsanliegen des Heiligen Vaters für 2010

 

Januar 2010
1. Junge Menschen in der Medienwelt
Für die jungen Menschen: Die heutigen Kommunikationsmittel mögen ihre persönliche Entwicklung und ihren Dienst an der Gesellschaft unterstützen.

2. Einheit der Christen
Für alle, die an Christus glauben: Ihre Einheit fördere eine wirksame Glaubensverkündigung.

 

Februar 2010
1. Akademiker
Für die Akademiker: Ihre Suche nach Wahrheit führe sie zu einer tieferen Erkenntnis Gottes.

2. Missionarische Identität
Für eine missionarische Kirche: Um Treue im Glauben in der Verkündigung des Evangeliums.

 

März 2010

Weltwirtschaft
1. Für die Verantwortlichen der Wirtschaft und der Politik: Um eine Ordnung der globalen Wirtschaft nach den Prinzipien der Gerechtigkeit, die besonders die Ärmsten im Blick behält.

2. Afrika
Für die Kirchen Afrikas und ihre Aufgabe, zu Versöhnung und Gerechtigkeit auf dem Kontinent beizutragen.

 

April 2010

1. Fundamentalismus und Extremismus
Für alle durch Fundamentalismus und Extremismus Gefährdeten: Um Respekt, Toleranz und Dialog.

2. Verfolgte Christen
Für die Christen, die um ihres Glaubens willen verfolgt werden: Um Standhaftigkeit im Heiligen Geist und um ihr Zeugnis für die Liebe Gottes zu allen Menschen.

 

Mai 2010
1. Menschenhandel
Für die große Zahl von Frauen und Kindern, die noch heute vom Menschenhandel bedroht sind.

2. Missionarischer Geist
Für die Priester, Ordensleute und engagierten Laien, die bestrebt sind, in ihren Gemeinden missionarische Begeisterung zu wecken.

 

Juni 2010
1. Respekt vor dem Leben
Für alle nationalen und internationalen Organisationen, die um Respekt vor dem menschlichen Leben, von der Empfängnis bis zu dem natürlichen Tod, bemüht sind.

2. Kirchen in Asien
Für die kleine Herde der Christen in Asien. Ihre Freundlichkeit möge dem Evangelium ein Gesicht geben.

 

Juli 2010
1. Gerechte und transparente Wahlen
Für die politischen Wahlen in allen Staaten, sie mögen von Hochachtung vor der Freiheit der Bürger getragen sein.

2. Eine Kultur der Gerechtigkeit und der Solidarität
Für die Christen in den städtischen Ballungsräumen, die sich für Bildung, Gerechtigkeit, Solidarität und Frieden einsetzen.

 

August 2010
1. Menschen ohne Arbeit
Für die Arbeitslosen und die in Not Geratenen, um Verständnis und konkrete Hilfe.

2. Flüchtlinge und Emigranten
Für alle durch Hunger und Krieg zur Auswanderung Getriebenen: Die Kirche öffne ihnen ihre Tore und biete ihnen ohne Rücksicht auf ihre Herkunft und Religion Heimat.

 

September 2010
1. Evangelium und soziale Entwicklung
Für die Menschen in unterentwickelten Ländern: Die Verkündigung des Evangeliums befähige sie zu einem glaubwürdigen Einsatz für den menschlichen Fortschritt.

2. Ende der Kriege
Für die Menschen in den Kriegsgebieten: Unsere in Liebe offenen Herzen mögen dazu beitragen, die Kämpfe und das Blutvergießen zu überwinden.

 

Oktober 2010
1. Katholische Universitäten
Für die Katholischen Universitäten: Sie mögen im Licht des Evangeliums die Vereinbarkeit von Glaube und Vernunft erfahrbar machen.

2. Sonntag der WelTmission
Für die Weltkirche: Ihre Christusverkündigung gereiche allen Menschen zum Segen.

 

November 2010
1. Drogenabhängige
Für die suchtkranken Menschen: Das Angebot christlicher Gemeinschaft verhelfe ihnen zu radikaler Änderung ihres Lebens.

2. Kontinentweite Mission
Für die Kirchen Lateinamerikas: Um das Gelingen ihrer missionarischen Initiative für den ganzen Kontinent.

 

Dezember 2010
1. Mitgefühl mit Leidenden
Für alle von uns, die selbst Leid erfahren: Um mehr Verständnis für Menschen, die einsam, krank oder betagt sind, und deshalb unsere Hilfe suchen.

2. Weihnachten
Für die Völker der Erde: Sie mögen Christus und seiner Botschaft des Friedens, der Brüderlichkeit und der Gerechtigkeit ihre Tore öffnen.